• 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 17.jpg

Daith / Migräne Piercing

 

Dieser Trend aus Amerika, sowie die Piercingstelle ist eigentlich nicht neu, nur der Zusammenhang
mit der Schmerzlinderung- bzw. reduktion.
 
Dieses Piercing richtet sich speziell an Personen die an Migräne bzw. starken und häufigen Kopfschmerzen leiden.
Meine eigene Resonanz, nach einer Testphase (intensive Beobachtungsphase seit 1/2 Jahr) war überaus positiv,
manche Personen (hauptsächlich Frauen in jungen bzw. mittleren Alter) verspürten sofortige Linderung der Sympthome,
manche erst nach ca. 2 Wochen.
 
Es gibt auch die Möglichkeit, bei schweren Fällen, sich das Piercing an beiden Ohren, also links und rechts piercen zu lassen.
Der so genannte 0-Punkt ist nämlich beiderseits vorhanden, wobei bei eher einseitigen Schmerzen
das Daith auch auf dieser Seite zu piercen ist.
 
Die Abstände zwischen den Migräneanfällen wurden größer und die Stärke der Anfälle wurde als schwächer empfunden.
 
Die erhoffte Wirkung konnte durchaus erzielt werden und es hilft auch bei jeder Art von Kopfschmerzen / Migräne,
die mittels Akupunktur / Akupressur behandelbar ist.
 
 
Informiert euch unverbindlich. Ich bin gerne für euch da.
Eure Sonja